Die Quacksalber von Quedlinburg – Das Duell

Unverb. Preisempf.: 23,99 €
Preis:

21,95 €

inkl. 19% MwSt. – zzgl. Versandkosten
Sie sparen: 2,04 € (8 %)

In den Warenkorb legen
Sofort versandfertig, Lieferfrist 1-3 Werktage.

Kostenloser Versand ab 45 Euro


Alter:
Spieleranzahl:
Spieldauer:
EAN:
Sprache:
Erscheinungsdatum:
Kategorie:
Ab 10 Jahre
2 Spieler
45 Minuten
4001504494476
2024
Familie
Achtung! Nicht für Kinder unter 3 Jahren geeignet, da Kleinteile verschluckt werden können. Erstickungsgefahr!
Beschreibung
Verlag: Schmidt Spiele   |   Autoren: Wolfgang Warsch

„Die Quacksalber von Quedlinburg“, das beliebte „Kennerspiel des 
Jahres 2018“ kehrt in diesem Frühjahr mit „Das Duell“ als Spiel für zwei zurück. Wenn zwei 
Quacksalber auf dem mittelalterlichen Marktplatz um die Rolle des Gildenmeisters buhlen, 
muss Wissen unter Beweis und Können zur Schau gestellt werden, um die Patienten mit 
heilungsversprechenden Zaubertränken anzulocken. 
Die Quacksalber gehen in die nächste Runde und liefern sich diesmal ein erbittertes Duell um 
Erkrankte. Beide Spielende versuchen nach und nach möglichst viele der insgesamt elf
Patienten von sich zu überzeugen und vom Park an ihren Marktstand zu bringen. Doch der 
andere Quacksalber sitzt einem dabei immer im Nacken und versucht, die eigenen Tränke zu 
übertrumpfen. 
Gespielt wird wie beim Klassiker über ein Bag-Building-System. In jeder Runde ziehen die 
Quacksalber Zutaten aus ihrem Beutel und brauen aus diesen in Flaschen magischen Tränke. 
Vorsicht ist geboten, denn wie es bei den Kesseln der Fall war, können auch die Flaschen bei 
zu vielen Knallerbsen explodieren, was Verluste bedeutet. Je nachdem, wie wertvoll die 
Tränke gebraut wurden, desto mehr oder weniger Möglichkeiten ergeben sich für die 
Spielenden. Der aktive Patient rückt näher an den eignen Marktstand, die hinzugefügten 
Zutaten lösen positive Nachwirkungen aus und es können viele neue Zutaten gekauft werden? 
Das klingt nach einem erfolgreichen Gebräu. Der Kranke entfernt sich vom eigenen 
Marktstand und es steht kaum Gold zur Verfügung? Dann bringt die nächste Runde hoffentlich 
mehr Quacksalberglück. Nach dem Brauen der Tränke wird es nochmal spannend in der 
© Schmidt Spiele
Marktaufsicht, wenn ein Duellant in die Waagschale wirft, was ihm die nächste Rundenkarte 
wert ist und die andere Person sich zwischen Bonus und Angebot entscheiden darf. Dann gilt 
es, das richtige Gespür für den mitbuhlenden Quacksalber zu haben, um ihn geschickt 
auszuspielen. Das Spiel endet, wenn jemand den sechsten Patienten behandelt oder nach der 
siebten Runde. Dann entscheidet sich, wer der wahre Quacksalber von Quedlinburg ist.

NEU EINGETROFFENE SPIELE


Unsere Empfehlungen